Corona: Anpassung der Öffnungszeiten von Apotheken – Allgemeinverfügung des LAGeSo gilt unverändert weiter

November 17, 2020

Das LAGeSo weist darauf hin, dass vor dem Hintergrund der pandemischen Lage in Berlin die Allgemeinverfügung zur Dienstbereitschaft der öffentlichen Apotheken vom 13.03.2020 (ABl. 14/2020 vom 27.03.2020, S. 1906) weiterhin gültig ist.

Gemäß dieser Allgemeinverfügung gelten weiterhin folgende Mindestöffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und  15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Die Apotheken können also bei Bedarf ohne Antrag die Öffnungszeiten auf diese Mindestöffnungszeiten reduzieren. Nur wenn auch diese Mindestöffnungszeiten nicht gewährleistet werden können, ist ein zu begründender Antrag auf weitere Verkürzung beim LAGeSo zu stellen, E-Mail: apothekenwesen@lageso.berlin.de

Sollte von der Möglichkeit der Reduzierung der Öffnungszeiten gemäß der Allgemeinverfügung Gebrauch gemacht werden, ist an deutlich sichtbarer Stelle ein entsprechender, gut lesbarer Hinweis an der Apotheke anzubringen.

Wichtiger Hinweis:

Die Kammer bittet die Apotheken, im Fall der Reduzierung von Öffnungszeiten an allen Stellen, wo sie über Öffnungszeiten informieren – z. B. Aushänge, elektronische Anzeigen, Webseite, Anrufbeantworter, Kassenbons etc. – entsprechende Aktualisierungen vorzunehmen!

AK Berlin, 17.11.2020